Top-Model Barbara Meier mit IPANEMA-Geschäftsführer Christian Schwarz

Ein Zentrum nachhaltiger Mode. Das sollen die Münchner Riem-Arkaden heute werden. Die Riem-Arkaden, ein Shopping Center beherbergt ein eigenes Parkhaus, das Novotel Neue Messe München, ein Motel One, Wohnungen, ein Kulturzentrum sowie ein Bürogebäude. Und zwar im Münchner Osten auf dem Gelände des ehemaligen Flughafen Riem.

 

Was ist da los in den Riem-Arkaden? “Nach dem Motto ‘Always Fair, Always IPANEMA’ wird der 16. August 2019 zu einem echten Nachhaltigkeits-Tag in den Münchener Riem Arcaden” (Pressematerial). Denn die Schuh-Marke IPANEMA wird dort ihre neueste Kollektion vorstellen. Mode und Nachhaltigkeit schließen einander nicht aus, hieß es, und die Sandalen dieser Marke sind, so erfuhr man heute auf einer Pressekonferenz – bzw. im Pressematerial – der PB Bade & Freizeitmode GmbH, die Schuhe dieser Marke in Deutschland exklusiv vertreibt, “modische Hingucker” und sie “unterstützen aktiv den Umweltschutz.

Tatsächlich werden die Schuhe in Brasilien von dem Familienunternehmen Grendene produziert, welches sich nach den Angen im Pressematerial insbesondere für nachhaltige Produktionsbedingungen und soziales Engagement auszeichnet: ” Die IPANEMA-Kollektion interpretiert nicht nur das brasilianische Lebensgefühl, alle Schuhe sind 100% recyclebar und 100% vegan”, heißt es da.

Die Siegerin der zweiten Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ Barbara Meier – sie gilt seit langem als Botschafterin für Nachhaltigkeit – unterstützt aktiv die umweltfreundliche Schuhmode von IPANEMA.

Heute konnte man sie – im Vorfeld der Promotion-Veranstaltung “Meet & Greet” – gemeinsam mit dem Geschäftsführer der PB Bade & Freizeitmode GmbH, Christian Schwarz, in einer Pressekonferenz erleben. Sie erklärt darin auch, wie Sie – mit ihren Mitteln – selbst begonnen hat, nachhaltig zu leben.


Hier ein Mitschnitt der Pressekonferenz als Video:


Video Barbara Meier – Am Ipanema-Deutschland-Pop-up-Store stellt sie die neue Schuhkollektion vor

Video von Jerzy Wasner