Wahlkampf – DIE LINKE. auf dem Münchner Marienplatz

Fotos: Michael LucanAm Tag der Deutschen Einheit gingen zunächst auf der „Jetzt gilt´s!“-Demo über 40.000 Menschen gegen den Rechtsruck und gegen das Polizeiaufgabengesetz auf die Straße. Am gleichen Tag organisierte DIE LINKE. München ihre zentrale Wahlkampfveranstaltung auf dem Marienplatz. Zirka 4.000 Menschen kamen, um den beiden Spitzenkandidaten der LINKEN, Ateş Gürpinar und Eva Bulling-Schröter, und den ehemaligen Fraktionsvorsitzenden der Linksfraktion und Präsident der Europäischen Linken, Gregor Gysi, zu hören. Die Bundestagsabgeordnete Nicole Gohlke moderierte die Veranstaltung. Eröffnet wurde die Kundgebung vom Kreissprecher und Spitzenkandidat Ateş Gürpinar, der die Wic

Pflegenotstand Stoppen! Jetzt!

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de Gemeinsam gegen den Pflegenotstand Es mangelt an Fachpersonal und notwendigen Investitionen im Bereich der Pflege - in Bund und Land! In Bayerns Krankenhäusern fehlen ca. 12.000 Pflegestellen. Das bedeutet Überlastung der Pflegekräfte, überfüllte Notaufnahmen, zu wenig Zeit für die Versorgung von Patientinnen und Patienten. Um das Wohl und die Sicherheit von Patienten und Patientinnen zu gewährleisten und den Gesundheitsschutz auch von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnnen zu verbessern, hat ein Initiativkreis das Volksbegehren ‚Stoppt den Pflegenotstand an Bayerns Krankenhäusern‘ gestartet. Die Partei DIE LINKE unterstützt das Volksbegehren und lädt für F

Menschenwürdiges Leben in München

Foto: Hans Schultheiß | v.l.n.r.: Ates Gürpinar (Die Linke), Gülseren Demirel (Grüne), Florian Ritter (SPD), Tina Pickert (CSU), Gabriele Neff (FDP), Gunter Görlich (Freie Wähler) und Claudia Weber (ver.di) Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, dass in einem reichen Land wie Deutschland alle Menschen unter menschenwürdigen Bedingungen leben können. Aber es ist naiv zu glauben, dass dies der Fall ist. Betrachtet man die Schere zwischen Reich und Arm in unserer Gesellschaft, wird man feststellen, dass 90 Prozent des Vermögens in den Händen von einer geringen Minderheit ist. Auch in der reichen Stadt München  leiden vor allem Alleinerziehende und Rentner. Besonders die Al

DEMO-Aufruf: Stop CETA und TTIP

Der 17. September 2016 kann als ein ganz wichtiges Datum in die deutsche und europäische Umweltgeschichte Eingang finden, wenn wir gemeinsam erfolgreich diese sieben Demos durchführen." Das sagte Prof. Dr. Hubert Weiger, Vorsitzender des BUND Naturschutz am Freitagmittag in München. Das Bündnis „CETA & TTIP stoppen! Für einen gerechten Welthandel!“ wird am 17. September 2016 mit sieben parallelen Großdemonstrationen den immer lauter werdenden Protest gegen die umstrittenen Handelsabkommen CETA und TTIP bundesweit auf die Straße bringen. Auch in München. "Der Widerstand gegen TTIP ist das breiteste Bündnis, welches sich bisher in Deutschland gegründet hat. Ein Bündnis nicht nur al...

DEMO-Aufruf: Für einen gerechten Welthandel!

Heute haben knapp 20 bayerische und Münchner Organisationen, Verbände und Parteien, gemeinsam zur Fahrt zur Großdemonstration am 10.10.2015 nach Berlin aufgerufen. Ates Gürpinar, Landesgeschäftsführer der LINKEN. Bayern, in seinem Statement auf dem Marienplatz: „Knapp drei Millionen Unterschriften gegen TTIP sind ein klares Zeichen: Europa will dieses Freihandelsabkommen nicht. Dieser Druck der vielen Gegner hat auch erste Erfolge, rudern doch die TTIP-Befürworter mit einigen kosmetischen Veränderungen nun langsam zurück. Doch Kosmetik allein reicht nicht. TTIP braucht keine andere Farbe im Gesicht. Es muss gänzlich gestoppt werden. Ein Beispiel: Aktuell hat sich die EU-Handelskommissar...