Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Gemeinsam gegen den Pflegenotstand

Es mangelt an Fachpersonal und notwendigen Investitionen im Bereich der Pflege – in Bund und Land! In Bayerns Krankenhäusern fehlen ca. 12.000 Pflegestellen. Das bedeutet Überlastung der Pflegekräfte, überfüllte Notaufnahmen, zu wenig Zeit für die Versorgung von Patientinnen und Patienten.

Um das Wohl und die Sicherheit von Patienten und Patientinnen zu gewährleisten und den Gesundheitsschutz auch von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnnen zu verbessern, hat ein Initiativkreis das Volksbegehren ‚Stoppt den Pflegenotstand an Bayerns Krankenhäusern‘ gestartet.

Die Partei DIE LINKE unterstützt das Volksbegehren und lädt für Freitag, 7. September 2018, zu einer Veranstaltung ein, um dort Strategien für Verbesserungen in der Pflege vorzustellen.

Pflegenotstand Stoppen! Jetzt!

Datum: 7. September 2018
Beginn: 19 Uhr
Ort: Münchner Aids-Hilfe, Lindwurmstraße 71


    Mit

  • Ica Fritz
    Pflegerin, Initiatorin Volksbegehren ‚Stoppt den Pflegenotstand‘

  • Adelheid Rupp
    Juristin, Initiatorin Volksbegehren ‚Stoppt den Pflegenotstand‘

  • Thordis von Maltitz
    Ärztin

  • Benjamin Pulz
    Gewerkschaftssekretär, Kandidat für DIE LINKE

  • Moderation:
    Ates Gürpinar
    Spitzenkandidat für DIE LINKE bei den Landtagswahlen

Mehr Infos unter:
www.stoppt-pflegenotstand.de
Email: info@stoppt-pflegenotstand.de


 

Ähnliche Artikel