Das Ende der Hand­schrift? „Das ist Angst­macherei.“

Wie eine smarte, adaptive und vernetzte Lernumgebung aussehen kann, zeigt Prof. Dr. Julia Knopf auf der didacta – die Bildungsmesse 2020. Verändert die Digitalisierung, wie wir Lesen und Schreiben lernen? Diese Frage stellt sich Dr. Julia Knopf, Professorin für Fachdidaktik Deutsch Primarstufe an der Universität des Saarlandes, im Interview. Frau Knopf, inwiefern können durch digitales Lernen die Lese- und Schreibkompetenzen von Schülerinnen und Schülern gefördert werden? Zuerst dürfen wir nicht außer Acht lassen, dass analoges Lesen und Schreiben als Kulturtechnik weiterhin wichtig sind. Wenn uns die Digitalisierung zusätzliche Möglichkeiten bietet, ist das wunderbar: Beim Lesen beis

Tour des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises 2018/19 erfolgreich beendet

Lange Nacht des Menschenrechtsfilms, Foto: Jan Petersmann Deutschlandweite Tour des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises 2018/ 19 mit über 3.000 Zuschauer.innen erfolgreich beendet. Einreichungen für nächste Preisverleihung ab April 2020 möglich. Bereits zum sechsten Mal gingen die prämierten Filme des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises auf Tour. Was mit zwei Satellitenveranstaltungen begonnen hatte, hat sich mittlerweile zu einer bundesweiten Film-Tournee entwickelt:  Seit der letzten Preisverleihung am 08.12.2018 wurden die Gewinner des Filmpreises in 13 deutschen Städten und bei den österreichischen Nachbarn in Wien gezeigt. Die Filme wurden meist in einer Langen Nacht des Menschenrec

Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt durch Zeitarbeit

Milch und Kaffee statt Bier und Schnaps: Gabriele Michels (l.) ist froh, mithilfe der Gebietsleiterin Brigitte Erang über Zeitarbeit den Weg zurück in die Gesellschaft gefunden zu haben. Foto: Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. „Hoffentlich sieht sie mich nicht“, dachte Gabriele Michels, als Brigitte Erang joggend ihren Weg in Wittlich kreuzte. Doch die Gebietsleiterin des iGZ-Mitglieds TimePartner ließ sich vom jämmerlichen Zustand ihrer ehemaligen Mitarbeiterin nicht irritieren. Geschockt, aber gefasst sprach sie die 56-Jährige an. War es nun Zufall, Schicksal oder Vorhersehung – Michels ist es eigentlich egal, aber die Ansprache Brigitte Erangs holte sie vom Leben auf der

Hausbank München und Bosseler & Abeking spenden an Münchner Kindertafel

Foto: Hausbank München (Ausschnitt) 15.000 Euro-Spende von Hausbank München und Bosseler & Abeking an Münchner Kindertafel sichert Schulfrühstück in Ichoschule • Münchner Kindertafel-Glockenbach e.V. unterstützt mit Spende Schulfrühstück in der Mittelschule an der Ichostraße in München-Giesing• Hausbank München finanziert regelmäßig Projekte aus dem Bereich Ausbildung, Erziehung und Gesundheit von Kindern und Jugendlichen• Bosseler & Abeking engagiert sich fortlaufend bei Projekten im Zusammenhang mit Kindern Gemeinsam mit ihrem Kooperations­partner Bosseler & Abeking, einem Vermittler von Mehr­familienhäusern, Anlage-Immo­bilien und Grund­stücken, über­reich

Marco Reus macht sich für Kinder und Familien in Deutschland stark: Gemeinsam mit dem Fußballprofi startet der SOS-Kinderdorf e.V. die Kampagne #alle13minuten

Bild: © SOS-Kinderdorf e.V. (Foto: Dirk Spath) [bearbeitet] Dortmund, 19. Oktober 2019 · Zu wenig Zuwendung, mangelnde Hygiene, Unterernährung oder komplett auf sich allein gestellt sein – Vernachlässigung von Kindern hat viele Facetten und zählt zur Form der Kindeswohlgefährdung. Alle 13 Minuten muss ein Kind in Deutschland zu seinem Schutz aus der eigenen Familie genommen werden. Dieser Fakt hat Marco Reus, Profi-Fußballer und seit kurzem selbst Vater, sehr berührt. Daher macht er gemeinsam mit SOS-Kinderdorf auf dieses Thema aufmerksam und ist das Gesicht der digitalen Kampagne #alle13minuten. Herzstück der Kampagne ist ein emotionaler Online-Spot, welcher auch offline seine Premi

Allianz für eine starke Berufsausbildung in Bayern wird fortgeschrieben
Alle Partner bekennen sich zur Stärkung des dualen Ausbildungssystems

Quelle: StMAS/Alexander Göttert, PLAN-BILD Das Foto zeigt (v. l.): Dr. Manfred Gößl, Dr. Rolf-Dieter Jungk, Staatsminister Joachim Herrmann, Staatsminister Hubert Aiwanger, Staatsministerin Kerstin Schreyer, Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo, Dr. Christof Prechtl, Franz Xaver Peteranderl, Ralf Holtzwart Eine Chance für jedes Talent! Das ist seit fünf Jahren die Maxime der „Allianz für starke Berufsbildung in Bayern". Jeder junge Mensch, der eine Ausbildung anstrebt und die Fähigkeiten besitzt, soll dazu die Möglichkeit erhalten. Dies unterstützen die Allianzpartner unter Federführung des Bayerischen Arbeitsministeriums erfolgreich mit zahlreichen Maßnahmen. Allerdings ändern sich die

Erster bayerischer Großelterntag: Erlebnisreiches Familienfest im Schloss Nymphenburg

Foto: StMAS/Michael Kuhlmann Familienministerin Schreyer: „Ein herzliches Dankeschön an alle Omas und Opas, die ihre Kinder und Enkel im Familienalltag unterstützen. Ihre Bedeutung kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden“ „Großeltern, Kinder und Enkelkinder verbindet eine große Generationensolidarität. Großeltern haben im Familienleben eine ganz entscheidende Rolle inne. Egal ob bei der Kinderbetreuung, in allen Lebenslagen oder einfach nur als gute Seele in der Familie, sie sind da und geben ihr wertvolles Wissen und ihre Lebenserfahrung weiter. Uns ist es wichtig dieses großartige Wirken in Bayern mit einem eigenen Tag zu Ehren der Großeltern – dem Großelterntag – zu würdigen“, betont

„Unerschrocken und beharrlich“ – Leipziger Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien 2019 vergeben

Die Preisträger während der Pressekonferenz anlässlich der Medienpreisverleihung auf dem Mediencampus Villa Ida.Foto: Medienstiftung der Sparkasse Leipzig/Volkmar HeinzLeipzig, 8. Oktober 2019 · Am Abend des 8. Oktober 2019 wurden in Leipzig der Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien 2019 der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig an den österreichischen TV-Moderator Armin Wolf sowie an die beiden deutschen Journalisten Arndt Ginzel und Gerald Gerber als Team überreicht. Der Preis würdigt Medienschaffende, die sich mit großem Einsatz, oft unter Inkaufnahme persönlicher Risiken, gegen Beschränkungen der Pressefreiheit und eine unabhängige Berichterstattung einsetzen. Der Preis ist mit