Am 15. März wählen die Münchner nicht nur einen neuen Stadtrat, sie entscheiden zugleich auch darüber, wer künftig an der Spitze der Stadt stehen wird: Weiterhin der bisherige Oberbürgermeister Dieter Reiter oder eine seiner beiden aussichtsreichsten Herausforderinnen, die CSU-Kandidatin Kristina Frank oder ihre grüne Konkurrentin Katrin Habenschaden?
In den vergangenen Monaten war Oberbürgermeister und Kristina Frank bereits zu Gast im PresseClub, nun war auch Katrin Habenschaden zum PresseClub-Pressegespräch eingeladen und besuchte den PresseClub am 9. Januar.

 

Die 41jährige gebürtige Nürnbergerin ist die neue Hoffnung der Münchner GRÜNEN. Und so sei es der “Wahlkampf ihres Lebens”, sagt Katrin Habenschaden und sieht tatsächlich eine Chance, das Amt der Münchner Oberbürgermeisterin für sich zu gewinnen. Weil es diese Chance für die GRÜNEN und für sie ganz persönlich gebe, eine Chance, “die es in München so noch nie gegeben hat”.
Im ersten Wahlgang gegen den regierenden OB mehr als 50% zu erreichen, dass dürfte schwierig sein, aber in die Stichwahl zu kommen, das sei möglich. Und: “Die GRÜNEN wurden in den vergangenen zwei Wahlen, der Europawahl und auch der Landtagswahl, hier in München stärkste Kraft”. Die Chance auf eine Stichwahl sei durchaus realistisch.


Audio-Mitschnitt des Presse-Gesprächs [1 Std. 30 min]

Mitschnitt, 1:30:00 min     

Einige ausgewählte Fragen und Antworten im Video: [~ 38 min]

Video: Michael Lucan

Ähnliche Artikel