Deutsches Museum: Wettlauf gegen die Zeit nach Großbrand

Die durch den Brand zerstörte Lagerhalle des Deutschen Museums in Ingolstadt (bearbeitet) Originalfoto: Deutsches Museum Großbrand im Museumsdepot – das klingt nach einer gigantischen Katastrophe: Als in der Nacht auf den 11. Oktober ein Feuer in einer Lagerhalle in Ingolstadt wütete, musste das Deutsche Museum fürchten, rund 8000 Exponate aus seiner Sammlung seien unwiederbringlich vernichtet. Letztlich blieben die meisten eingelagerten Gegenstände von den Flammen zwar verschont, dennoch ist die Katastrophe riesig – denn noch sind nicht alle unmittelbaren Brandschäden abzusehen. Und es droht eine großflächige Zerstörung der Exponate durch Ruß und Rost. Auch gut sechs Wochen nach dem Feuer h

OB Reiter beim Jahresempfang des Ausländerbeirats

„Sie dürfen ruhig klatschen. Herr Oberbürgermeister Dieter Reiter ist auch soeben erschienen ....“ Ja, tatsächlich ... auch der Oberbürgermeister ist erschienen beim Jahresempfang des Ausländerbeirats der Landeshauptstadt München, der vor etwas mehr als 3 Stunden im Saal des Alten Rathauses in München begonnen hat. Und nach der Eröffnung durch die Vorsitzende Nükhet Kivran begrüßte auch er die erschienen Personen: „Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich darf Sie ganz herzlich begrüßen zum heutigen Jahresempfang des Ausländerbeirats. ‚Der Ausländerbeirat vertritt die Interessen der ausländischen Bevölkerung Münchens, er fördert die Integration.’ So steht es in Satz 1 der Ausländerbeirat...

Schweigen gegen das Schweigen

Wir schweigen gegen das Schweigen. Schweigen, eines der am schwierigsten zu widerlegenden Argumente. Wir schweigen, damit Du Dein Schweigen brichst. Wir schweigen, weil wir ein Teil dieser Gesellschaft sind. Wir schweigen, damit etwas gegen Rassismus getan wird. Wir schweigen, weil wir der Opfer rechter Gewalt gedenken. Wir schweigen, weil ein Schweigen mehr als tausend Worte sagt. Wir schweigen, weil alles was wir sagen, bereits gesagt wurde. Wir schweigen, weil wir rassistischem Terror keine Chance geben. Wir schweigen, weil uns nicht egal ist, was in unserer Gesellschaft passiert. Wir schweigen, weil schon über 6 Millionen Menschen getötet worden sind. Wir schweigen, weil wir Gewalt nich...