CSU-Arbeitskreis Migration und Integration diskutiert über Flucht und Migration als sicherheitspolitische Herausforderung

Der Arbeitskreis Migration und Integration (AK MIG) in der CSU existiert seit gut 3 Jahren. Er sieht sich als eine Art Bindeglied zwischen der CSU und Menschen aus verschiedenen Migranten-Communities, will Ideen und Werte der CSU dort bekannt machen und umgekehrt - durch rege Kontakte - Anliegen aus Migranten-Communities aktiv in die CSU hinein tragen. Der Arbeitskreis ist - bisher - in 5 Bezirksverbänden organisiert. Am Dienstagabend traf sich der AK MIG Bezirksverband München zur einer "offenen" Vorstandssitzung. Offen, das heißt, es können neben Mitgliedern auch andere interessierte Personen teilnehmen und mitdiskutieren. Gut 20 Personen haben an der Versammlung teilgenommen. Es ging im

Innenministerium: Verfassungsschutzinformationen für das 1. Halbjahr 2018

Bayern ist im 1. Halbjahr von schweren extremistischen Gewalttaten verschont geblieben. Dennoch hält Bayerns Innenminister Joachim Herrmann nach wie vor den Islamismus für die größte Bedrohung unserer Gesellschaft. Herrmann sagte bei der Vorstellung der Verfassungsschutzinformationen für das 1. Halbjahr 2018, das nach wie vor weltweit die meisten Anschläge, denen Menschen zum Opfer fallen, auf das Konto gewaltbereitbereiter Islamisten gehen. Auch in Deutschland bestehe eine hohe Gefahr jihadistisch motivierter Gewalttaten. Ein positiver Trend zeichnet sich bei den rechts- wie linksextremistisch motivierten Gewalttaten ab. Hier war ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen. Im Internet kursieren v

CSU – Mit Sicherheit in den Wahlkampf

Ins Park-Café hatte die CSU eingeladen, in Person der Milbertshofener Landtagskandidatin Tina Pickert und des Münchner CSU-Chefs Dr. Ludwig Spaenle - in der Ära Seehofer Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Zum Thema Sicherheit würde der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann sprechen. So stand es auf den Plakaten, und so geschah es. Gut gefüllt war er, der kleine Saal im Münchner Park-Café in der Sophienstraße. 150 bis 200 Personen waren der Einladung von Ludwig Spaenle gefolgt und trafen sich, um zum Thema Sicherheit zu diskutieren bzw. sich über die CSU-Position dazu zu vergewissern. Mit dabei waren außer Ludwig Spänle - als ebenfalls Einladen

Sicherheit auf der Wiesn – Pressekonferenz von KVR und Polizei

Das 184. Münchner Oktoberfest findet in diesem Jahr von Samstag, 16.09.2017, bis einschließlich Dienstag, 03.10.2017, statt. Zeitgleich treffen seit nunmehr 2010 auf der Oidn Wiesn im Südteil der Theresienwiese Volksfest-Tradition, bayerisches Brauchtum und Münchner Gastlichkeit aufeinander. Sowohl bei der Stadt München als auch beim Polizeipräsidium München bereitet man sich routiniert und professionell auf diese Veranstaltungen vor. Details wurden heute auf einer Pressekonferenz im Münchner Polizeipräsidium bekannt gegeben. Sicherheitskonzept des Referats für Arbeit und Wirtschaft In enger Zusammenarbeit mit den Sicherheitsbehörden hat der Veranstalter, das Referat für Arbeit und Wirtsc