Innenminister Joachim Herrmann: Gehen Sie wählen, machen Sie von Ihrem Stimmrecht Gebrauch

Bayerns Innenminister Joachim HermannFoto: Michael LucanDer Bayerische Innenminister Joachim Hermann ruft Bayerns Bürgerinnen und Bürger dazu auf, vom Stimmrecht Gebrauch zu machen - bei der Landtagswahl und den Bezirkswahlen am 14. Oktober 2018. Am nächsten Sonntag, dem 14. Oktober 2018, werden die Abgeordneten des 18. Bayerischen Landtags sowie gleichzeitig die Mitglieder der sieben bayerischen Bezirkstage gewählt. Stimmberechtigt sind voraussichtlich fast 9,5 Millionen Bürgerinnen und Bürger, darunter fast 600.000 Erstwählerinnen und Erstwähler. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann bittet alle Bürgerinnen und Bürger, von ihrem Stimmrecht Gebrauch

Regensburg: Schlafende Frau von Einbrecher überrascht

Foto: Bernd Kasper / pixelio.deIn den frühen Nachtstunden von Donnerstag auf Freitag, den 31.08.2018 wurde eine 50-jährige Frau wach und bemerkte, dass neben ihr ein Einbrecher stand. Als sie zu schreien begann, flüchtete der Mann unerkannt. Gegen 00.00 Uhr legte sich eine 50-Jährige in ihrer Wohnung im Stadtteil Weichs ins Bett. Zu dieser Zeit hörte sie Geräusche die sie nicht näher zuordnen konnte, weshalb sie kurz darauf einschlief. Gegen 01.15 Uhr hörte sie ein Geräusch, wurde daraufhin wach und bemerkte eine Person neben ihrem Bett, welche sich gerade an ihrer Tasche zu schaffen machte. Sie begann sofort laut zu schreien, woraufhin der Unbekannte flüchtete. Die Frau stand so unter Scho

Stark für Regensburg – Warnung vor „neuen psychoaktiven Stoffen“

Im Rahmen der erhöhten Präsenz der Regensburger Polizei wurde im Stadtgebiet unter anderem ein junger Mann mit einer Kräutermischung festgestellt – Anlass für die Polizei wieder vor den teils lebensgefährlichen psychoaktiven Stoffen zu warnen. Kurz vor 18 Uhr ist der 23 jährige Landkreisbewohner in der Hemauerstraße von Polizeibeamten kontrolliert worden. Dabei wurden bei ihm eine Tabakpfeife und eine Kräutermischung festgestellt. Diese Herbal- oder Legal Highs genannten Rauschmittel treten unter anderem als Badesalz, Lufterfrischer oder eben Kräutermischungen und in anderen Formen auf. Dabei werden die Substanzen oft unterschätzt und enthalten nicht selten Betäubungsmittel. Durch fortla

Regensburg: Runder Tisch zum Thema “Gewalt an Schulen”

Foto Justizgebäude in Regensburg von Johanning (Ausschnitt)Lizenz: Creative-Commons-Lizenz BY-SA 3.0Runder Tisch zum Thema "Gewalt an Schulen" mit Justizminister Bausback und Kultusminister Sibler: "Bayerns Schulen sollen sicher bleiben!" Bausback: "Zehnter Teen-Court Bayerns nach Regensburg / Cybermobbing muss strenger bestraft werden können!" Sibler: "Vorfälle von Gewalt an bayerischen Schulen auf niedrigem Niveau / Einsatz von Schulsozialpädagogen" Im Landgericht Regensburg findet heute zusammen mit dem Staatsminister der Justiz, Prof. Dr. Winfried Bausback, dem Staatsminister für Unterricht und Kultus, Bernd Sibler, dem Direktor des Amtsgerichts Regensburg, Dr. Clemens Prokop, und dem Poli

Freie Zeit für gute Taten nutzen – und Blut spen­den!

Blut spenden, Foto: Herbert Käfer / pixelio.de

Foto: © Herbert Käfer / pixelio.de (Ausschnitt) Mit den Sommerferien beginnt für die Blutspende die heiße Phase Der Ferienstart in Bayern steht buchstäblich vor der Tür. Damit beginnt in diesen Tagen auch die heiße Phase für die Blutspende. Denn viele Menschen haben Reisepläne geschmiedet und fahren in den verdienten Urlaub. „Zur Sommerzeit bleiben erfahrungsgemäß mehr Spen­der­liegen frei als zu anderen Zeiten im Jahr“, weiß Georg Götz, Geschäftsführer des Blutspendedienstes des BRK (BSD). Damit der Blutkonservenbestand im Lager des BSD nicht zurückgeht, appelliert Georg Götz jetzt an diejenigen, die daheim geblieben sind, einen Teil ihrer freien Zeit für eine gute Tat auf

Größte vereinsrechtliche Aktion gegen Rechtsextremisten in der bayerischen Geschichte

Das bayerische Innenministerium hat heute Wohnungen und Arbeitsstätten von führenden Rechtsextremisten in Bayern durchsuchen lassen. Innenminister Joachim Herrmann: "Dieser Einsatz zeigt einmal mehr, dass Bayern konsequent mit allen rechtsstaatlichen Mitteln gegen Rechtsextremismus und sein gefährliches Gedankengut vorgeht. Es ist die größte vereinsrechtliche Aktion gegen Angehörige der rechtsextremistischen Szene, die es je in Bayern gab. Rund 700 Polizeibeamte haben bayernweit mehr als 70 Objekte durchsucht, darunter Wohnungen, Arbeitsstätten und Postfächer." Sämtliche Objekte gehören führenden Mitgliedern des 'Freien Netzes Süd', Führungskadern ihm zurechenbarer Kameradschaften oder ...