Bayerische Landesstiftung fördert mit 17 Mio € Kultur und Soziales

Verleihung der Kultur-, Sozial- und Umweltpreise 2018 der Bayerischen Landesstiftung durch Finanz- und Heimatminister Albert Füracker (Gruppenfoto) Allein im Jahr 2018 hatte die Bayerische Landesstiftung für Kultur- und Sozialprojekte im Freistaat ein Fördervolumen von rund 17 Millionen Euro. Seit Errichtung der Landesstiftung im Jahr 1972 wurden somit Zuschüsse für rund 11.200 Projekte mit einem Gesamtfördervolumen von über 643 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. "Die Bayerische Landesstiftung ist eine wichtige Säule der Förderung von kulturellem und sozialem Engagement in Bayern", stellte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker bei der Verleihung der Kultur-, Sozial- und Umweltpreise 201

Neue Brücken im Neu-Ulmer Stadtpark Glacis

Neue Granitbrücke im Stadtpark GlacisFoto: Stadt Neu-UlmIm Neu-Ulmer Stadtpark Glacis wurde am Dienstag, 11. Dezember, eine neue Granitbrücke über das Forellenbächle eingehoben. Die Brücke ist gut zehn Meter lang und rund 26 Tonnen schwer. Die Granitbrücke (Foto oben) ist eine von insgesamt fünf neuen Brücken im Glacispark. Im Jahr 2016 wurde in den westlichen Glacis-Anlagen mit einem umfangreichen Sanierungsprogramm begonnen. Nach dem Ersatz der beiden Brücken im Bereich des Biergartens und des Wasserspiels wurden 2017 eine weitere Brücke ersetzt sowie eine Holzplattform über dem Forellenbach errichtet. Ebenfalls neu ist eine Hängebrücke mit Spielturm für Kinder. Die Hängebrücke ersetzt di

Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2018 – Menschenrechte in der Hauptrolle

Preisträger Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2018Foto: © Deutscher Menschenrechts-Filmpreis/Oliver Gerhatz (bearbeitet)Am Samstagabend wurde in der Nürnberger Tafelhalle der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis verliehen. Vor mehr als 500 Gästen aus Politik, Kirchen, Medien und Organisationen der Zivilgesellschaft wurden die sechs PreisträgerInnen geehrt. Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis ist in jeder Kategorie mit 2.500 Euro und einer individuell gestalteten Statue dotiert. Damit fand die elfte Wettbewerbsrunde ihren Abschluss und vorläufigen Höhepunkt. Im Wettbewerbszeitraum zwischen April und August 2018 waren 382 Produktionen eingereicht worden, die sich mit der ganzen Bandbreite m

Christkindl-Tram wieder in München unterwegs!

Foto: MVG (Ausschnitt)Auch heuer lädt die Christkindl-Tram der MVG ab Samstag (1. Dezember 2018) wieder zu stimmungsvollen Fahrten durch die Münchner Altstadt ein – mit Glühwein, Kinderpunsch, Leckereien und festlicher Musik an Bord. Bis einschließlich Sonntag, 23. Dezember, startet die Straßenbahn montags bis freitags von 15:30 bis 19:00 Uhr (letzte Abfahrt) und an den Wochenenden von 11:00 bis 19:30 Uhr (letzte Abfahrt) immer zur vollen und halben Stunde am Sendlinger Tor (Brunnenschleife). Die Reise in dem weihnachtlich dekorierten Zug dauert etwa 25 Minuten. Vorherige Online-Reservierung notwendig Fahrkarten müssen spätestens 24 Stunden vor Fahrtantritt reserviert werden. Die Buchung e

Bayerischer Verwaltungsgerichtshof: Zwangshaft gegen den bayerischen Ministerpräsidenten und seinen Umweltminister? EuGH soll entscheiden.

Gebäude des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes in München Foto: Bubo (beschnitten von Bayernpixel) Lizenz: CC-BY-SA 3.0 (nicht portiert) Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof wirft der Staatsregierung gezielte Missachtung des Gerichts vor und legt dem EuGH die Frage der Zulässigkeit einer Zwangshaft für Ministerpräsident Söder und andere Amtsträger der Bayerischen Staatsregierung vor. Im Zwangsvollstreckungsverfahren der Deutschen Umwelthilfe (DUH) gegen die Bayerische Staatsregierung (AZ: 22 C 18.1718) hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) durch einen am 20. November 2018 bekanntgegebenen Beschluss vom 9. November 2018 entschieden, die Frage der Zulässigkeit einer Zwangshaf

Münchner Christkindlmarkt 2018 – Vorweihnachtlicher Zauber

Foto (M): Haidhauser Weihnachtsmarkt mit Christkindlmarkt-Broschüre Titelmotiv der Broschüre: Rosa Juchniewicz(Landeshauptstadt München/Referat für Arbeit und Wirtschaft) Glühwein duftet und Engelshaar schimmert, es ist wieder Christ­kindl­markt-Zeit in München. Auf dem Münchner Marienplatz, geschmückt mit einem gute 25 Meter hohem Christbaum, - und drum herum - lädt der klassische Weihnachtsmarkt auch heuer Münchner und Touristen zum Bummeln, Schauen und Einkaufen ein. Vier Wochen lang, vom 27. No­vem­ber bis zum 24. Dezember geht sie, die Christ­kindlmarkt-Zeit. Glühwein, Punsch - und Feuerzangenbowle - gehören zum Christ­kindl­markt, wie das Bier zum Oktoberfest

Deutsches Museum: Wettlauf gegen die Zeit nach Großbrand

Die durch den Brand zerstörte Lagerhalle des Deutschen Museums in Ingolstadt (bearbeitet) Originalfoto: Deutsches Museum Großbrand im Museumsdepot – das klingt nach einer gigantischen Katastrophe: Als in der Nacht auf den 11. Oktober ein Feuer in einer Lagerhalle in Ingolstadt wütete, musste das Deutsche Museum fürchten, rund 8000 Exponate aus seiner Sammlung seien unwiederbringlich vernichtet. Letztlich blieben die meisten eingelagerten Gegenstände von den Flammen zwar verschont, dennoch ist die Katastrophe riesig – denn noch sind nicht alle unmittelbaren Brandschäden abzusehen. Und es droht eine großflächige Zerstörung der Exponate durch Ruß und Rost. Auch gut sechs Wochen nach dem Feuer h

Grüne Kritik am Koalitionsvertrag von CSU und FREIEN WÄHLERN (Asyl- und Flüchtlingspolitk / Gleichstellung von Mann und Frau)

Am Rande der Landesvorstandssitzung der bayerischen GRÜNEN gaben die grünen Landesvorsitzenden Sigi Hagl und Eike Hallitzky gestern ein kurzes Pressestatement zum Koalitionsvertrag. Zu 2 Themen hier eine kurze Dokumentation. Asyl- und Flüchtlingspolitik Sigi Hagl: "Was wir in diesem Koalitionsvertrag lesen können, ist eine Weiterführung des harten Kurses in der Flüchtlingspolitik, die die CSU in der letzten Legislatur bereits angelegt hat. Da gibt es keinerlei Veränderung. Ganz im Gegenteil: Ein weiteres Bekenntnis zu Ankerzentren. Statt ernsthafte Arbeitsintegrationsmaßnahmen tatsächlich auf den Weg zu bringen, wird eine perspektivlose Ersatzbeschäftigung für Flüchtlinge angeboten. Das si