Münchner Christkindlmarkt 2018 – Vorweihnachtlicher Zauber

Foto (M): Haidhauser Weihnachtsmarkt mit Christkindlmarkt-Broschüre Titelmotiv der Broschüre: Rosa Juchniewicz(Landeshauptstadt München/Referat für Arbeit und Wirtschaft) Glühwein duftet und Engelshaar schimmert, es ist wieder Christ­kindl­markt-Zeit in München. Auf dem Münchner Marienplatz, geschmückt mit einem gute 25 Meter hohem Christbaum, - und drum herum - lädt der klassische Weihnachtsmarkt auch heuer Münchner und Touristen zum Bummeln, Schauen und Einkaufen ein. Vier Wochen lang, vom 27. No­vem­ber bis zum 24. Dezember geht sie, die Christ­kindlmarkt-Zeit. Glühwein, Punsch - und Feuerzangenbowle - gehören zum Christ­kindl­markt, wie das Bier zum Oktoberfest

Grüne Kritik am Koalitionsvertrag von CSU und FREIEN WÄHLERN (Asyl- und Flüchtlingspolitk / Gleichstellung von Mann und Frau)

Am Rande der Landesvorstandssitzung der bayerischen GRÜNEN gaben die grünen Landesvorsitzenden Sigi Hagl und Eike Hallitzky gestern ein kurzes Pressestatement zum Koalitionsvertrag. Zu 2 Themen hier eine kurze Dokumentation. Asyl- und Flüchtlingspolitik Sigi Hagl: "Was wir in diesem Koalitionsvertrag lesen können, ist eine Weiterführung des harten Kurses in der Flüchtlingspolitik, die die CSU in der letzten Legislatur bereits angelegt hat. Da gibt es keinerlei Veränderung. Ganz im Gegenteil: Ein weiteres Bekenntnis zu Ankerzentren. Statt ernsthafte Arbeitsintegrationsmaßnahmen tatsächlich auf den Weg zu bringen, wird eine perspektivlose Ersatzbeschäftigung für Flüchtlinge angeboten. Das si

Sondierungsgespräche zwischen CSU und Freien Wählern

Freie Wähler und CSU trafen sich heute mit Ihren Verhandlungsdelegationen zu ersten Son­dierungs­ge­sprächen. Ministerpräsident Markus Söder und Freie-Wähler Chef Hubert Aiwanger teilten das Ergebnis der wartenden Presse mit. "Es war ein sehr konstruktives Gespräch", berichtet ein zuversichtlicher Markus Söder. Beiden Parteien sei die Stabilität Bayerns wichtig, sagt er, und es gebe ein großes Maß an Übereinstimmungen. Aber eben auch noch viel Diskussionsbedarf. Und wie geht es nun weiter? Das werde man sich auf Seiten der CSU am Abend überlegen, nach einem weiteren Sondierungsgespräch am Nach­mittag mit den GRÜNEN - die, das hat die CSU ja schon seit Tagen verlauten las

Grüner Frischluft-Durchzug in Bayern!

"Die kriegen 30%", weiß die neben mir sitzende Dame meines Alters, "da bin ich ganz sicher!" Sie schaut mich strahlend an, ob dieser guten Nachricht und ich weiß nicht recht, wie ich ihr antworten soll. "Ja, bestimmt", bringe ich dann aber doch heraus. Die gute Frau verlässt kurz darauf die Wahlkampfveranstaltung der GRÜNEN , noch vor dem Auftritt von Katharina Schulze. "Ich muss jetzt zum Arzt!" sagt sie, und fort ist sie. 30% für die GRÜNEN in Bayern, das ist sehr optimistisch, bei den Umfragen liegt die Partei aber schon nah an 20%. Bedrohlich nah, aus Sicht der Konkurrenz. In der aktuellen INSA-Umfrage (für die BILD-Zeitung) lautet der Wert für die GRÜNEN 18%, und schon das ist sehr beac...

Oktoberfest-Attentat 1980 – Gedenkveranstaltung

13 Tote, 211 Verletzte - sie sind nur die unmitelbaren Opfer des Oktoberfest-Attentats vom 26. September 1980. Die Opfer des Attentats, ihre Angehörigen - und diejenigen, die damals Verletzte versorgten, Tote bargen -, leiden zum Teil bis heute an den psychischen und physischen Folgen. Das Oktoberfest-Attentat gilt als schwerster Terrorakt der deutschen Nachkriegsgeschichte - und wurde bis heute nicht befriedigend aufgeklärt. Die Ermittler der Sonderkommission "Theresienwiese", die damals eingerichtet wurde, kamen zu dem Ergebnis, dass der Bombenleger - der ebenfalls bei dem Anschlag starb - "wahrscheinlich" als Einzeltäter gehandelt habe, Mitwisser und sonstige Tatbeteiligte hätten nicht ...

185. Münchner Oktoberfest hat begonnen

«Ozapft is!« - Eröffnung der Wiesn durch OB Dieter ReiterFoto: Hans Schultheiß Das 185. Oktoberfest hat begonnen. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter hat pünktlich um 12 Uhr mit 2 Schlägen das erste Faß angezapft - und damit das größte Volksfest der Welt eröffnet. Allerdings war der OB doch etwas nervös und verkündete sein "Ozapft is!" gleich zweimal hintereinander. Den traditionellen Wunsch an alle - "Auf eine friedliche Wiesn!" - unterschlug er. Darauf angesprochen erklärte er dem BR: "Sollte ich es nicht gesagt haben, meine ich es aber umso ernster: Auf eine friedliche Wiesn! Das ist für uns alle hier das Allerwichtigste." Video: Hans Schultheiß Das heuer erstmals Ma...

Die CSU sagt “Ja zu Bayern” – Parteitag in München am 15. September 2018

35 Prozent - und damit ein deutlicher Verlust der absoluten Mehrheit in Bayern für die CSU - das sagt der aktuelle "Bayerntrend" des Bayerischen Rundfunks Bayerns regierender Partei als Wahlergebnis voraus. Und schon seit Wochen geht der Trend gegen die CSU, gegen eine CSU-Alleinregierung. Umfrageergebnisse als Weckruf Markus Söders Vertrauen in die Demoskopie ist allerdings "nicht uneingeschränkt", so hatte er gestern bei einem Pressetermin im Münchner PresseClub betont und erklärt: "Wir haben im letzten Jahr ein großes Demoskopie-Desaster erlebt". Denn nahezu jede Umfrage, so Markus Söder, sei anders als das jeweilige Wahlergebnis gewesen. Aber: "Man darf die Umfragen nicht ignorieren...

CSU-Arbeitskreis Migration und Integration diskutiert über Flucht und Migration als sicherheitspolitische Herausforderung

Der Arbeitskreis Migration und Integration (AK MIG) in der CSU existiert seit gut 3 Jahren. Er sieht sich als eine Art Bindeglied zwischen der CSU und Menschen aus verschiedenen Migranten-Communities, will Ideen und Werte der CSU dort bekannt machen und umgekehrt - durch rege Kontakte - Anliegen aus Migranten-Communities aktiv in die CSU hinein tragen. Der Arbeitskreis ist - bisher - in 5 Bezirksverbänden organisiert. Am Dienstagabend traf sich der AK MIG Bezirksverband München zur einer "offenen" Vorstandssitzung. Offen, das heißt, es können neben Mitgliedern auch andere interessierte Personen teilnehmen und mitdiskutieren. Gut 20 Personen haben an der Versammlung teilgenommen. Es ging im