Die Bayerischen GRÜNEN blicken auf das erfolgreichste Jahr ihrer bald 40-jährigen Geschichte zurück: Mit 17,6 % konnte bei der Landtagswahl im Oktober das Ergebnis von 2013 (8,6%) mehr als verdoppeln werden. Vor diesem historischen Wahlsieg lag das beste Ergebnis bei einer Landtagswahl bei 9,4% (2008).

Umgerechnet in Stimmen haben somit über 1,2 Millionen Menschen in Bayern den Grünen ihre Stimme gegeben. Das sind 600.000 Wähler*innen mehr als 2013. Statistisch gesehen trifft jedes GRÜNE-Mitglied auf 109 Wähler*innen (zum Vergleich: CSU: 18, SPD: 10,5 Wähler*innen pro Mitglied).

Damit konnten die Bayerischen GRÜNEN als zweitstärkste Kraft mit 38 grünen Abgeordneten (+20) in den Landtag einziehen. Erstmals gibt es grüne Direktmandate (fünf in München, eins in Würzburg). 41 grüne Bezirksrät*innen werden künftig in den sieben bayerischen Bezirkstagen eine starke grüne Stimme sein.
Ebenso erfreulich ist das höchste Mitgliederwachstum in der Geschichte des Landesverbands: Zum Jahresende werden 11.587 Mitglieder gezählt und damit gut 23% mehr als noch vor einem Jahr.

Die Landesvorsitzenden der GRÜNEN, Sigi Hagl und Eike Hallitzky

Landesvorsitzender Eike Hallitzky: „Für mich läutet dieser Wahlerfolg, der erst dank des enormen Einsatzes der vielen ehrenamtlichen Mitglieder möglich wurde, eine Zeitenwende in Bayern ein. Die bunte und vielfältige Gesellschaft in Bayern hat nun die starke Stimme, die sie verdient. Wir werden in der neuen Legislaturperiode alles daran setzen, um aus dem Wahlerfolg eine politischen Erfolg für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt und für den Schutz unserer Lebensgrundlagen zu machen.“

Landesvorsitzende Sigi Hagl möchte den starken Rückenwind für die großen Projekte 2019 nutzen: „Das Volksbegehren ‚Rettet die Bienen‘ ist die historische Chance für ein bayerisches Artenschutzgesetz. Eine Million Menschen müssen ab dem 31. Januar mobilisiert werden, in den Rathäusern zu unterschreiben. Eine Mammutaufgabe. Und auch die Europawahlen im Mai sind wegweisend. Hier entscheidet sich die künftige Ausrichtung unseres Landes und unseres Kontinents.“

Quelle: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landesverband Bayern

Ähnliche Artikel